Profil anzeigen

Extra aus ECK / Corona und doch nicht nur Trübsal

Extra aus ECKExtra aus ECK
Liebe Leserinnen und Leser,
trüb beginnt die Woche in Eckernförde, dem Dänischen Wohld, den Hüttener Bergen. Nicht nur das graue Wetter drückt aufs Gemüt. Die in jüngster Zeit stark gestiegenen Corona-Zahlen im Kreis Rendsburg-Eckernförde schlagen auch die Stimmung und befeuern die Spekulationen, wann dieser Lockdown wohl endlich enden darf.
Aktuell ist Eckernförde, rein nach der Zahl, der “Hotspot”. Derzeit sind laut Kreisgesundheitsamt 64 Menschen infiziert. Über die Ursache des Anstiegs im Ostseebad nach den Feiertagen und die hohe Quote in Rieseby habe ich mit dem Leiter des Corona-Lagezentrums, Prof. Stephan Ott, gesprochen. Sie lesen die Zusammenfassung auf KN-online.
Halt stopp! Es gibt auch mal eine gute Nachricht in Sachen Corona: In der Fachpflegeeinrichtung für hochgradig an Demenz Erkrankte, dem Haus Dänischer Wohld in Osdorf, sind am Sonnabend 147 der 149 Bewohner geimpft worden. Das mobile Team des Gesundheitsamtes konnte in der fast zehnstündigen Aktion auf professionelle Unterstützung zählen. Einrichtungsleiterin Grit Petzold ist unter anderem auch Intensiv-Krankenschwester. Sie krempelte die Ärmel hoch und impfte viele der Bewohner persönlich. Danach reichte der Impfstoff nur noch für 32 der 160 Mitarbeiter. Zwei Nachfolgetermine sind schon abgemacht. Mehr dazu lesen Sie morgen auf KN-online.
Gespannt blickt man im Amt Dänischer Wohld ins kleine Tüttendorf. Dort wird Dienstagabend eine Bürgermeisterin oder ein ganz junger Bürgermeister gewählt. Die Sitzung in der Radbruch-Scheune in der Nachbargemeinde Neuwittenbek um 19.30 Uhr ist öffentlich unter Corona-Regeln. Mein Kollege Jan Torben Budde wird aktuell für KN-online berichten.
Kommunalpolitisch ruht das Geschäft auch in Altenholz nicht. Die Gemeindevertretung muss den Haushalt 2021 beschließen. In der großen Gemeinde mit finanziellen Mammutsorgen drückt der Schuh auch bei der Digitalausstattung der Schulen. Darauf ist man schließlich angewiesen, solange der Präsenzunterricht gestoppt ist. Ein Sperrvermerk verhindert bis zur Verabschiedung des Haushalts den Einsatz gemeindlicher Mittel. Zwar hat die Verzögerung offenbar keine Auswirkung auf die Zahlung der hohen Förderung und damit die Bestellung von Geräten. Aber in etlichen Schulen in Deutschland krankt der Digitalunterricht am Mangel an Tablets und Laptops. Der internationale Run auf die Geräte ist so groß, dass die Hersteller mit der Produktion nicht nachkommen.
Etwas Nettes zum Schluss: Trotz Corona ist man im Ostsee-Info-Center Eckernförde nicht untätig. Am Dienstag kürt das Team die schönsten Unterwasserwelt-Bilder von Kindern. Der Malwettbewerb ist eine der Aktionen, die helfen, dass kleine und große Ostsee-Freaks trotz geschlossener Becken, Aquarien und Ausstellungsräume nicht auf dem Trockenen sitzen. KN-Volontärin Johann Lehn ist gespannt auf das Ergebnis, das Sie auf KN-online finden.
💉Gestern war bei uns ein aufregender Tag... - Fachpflegeeinrichtung Haus Dänischer Wohld | Facebook
Von Meer und Land

Dörphof: Hirsch verheddert sich in Tornetz und stirbt
Altenholz - Hof am Kubitzberg setzt bei Landwirtschaft auf das Gemeinwohl
Aus Politik und Wirtschaft

Bürgerentscheid Strande - Klage gegen den Ausgang liegt beim Gericht
Günter Haß, Ex-Ratsherr in Eckernförde, verlässt nach 52 Jahren die CDU
Im Gespräch

Ausbildungszentrum Altenholz - "Wir erleben durch Corona Quantensprung"
Neuwahl in Tüttendorf: Was denkt der bisherige Bürgermeister?
Meine Lieblingsgeschichte

Warum nutzen so wenig Senioren das Corona-Taxi in Eckernförde und Rendsburg?
In der Freizeit

Mountainbiker sind sauer Warum dauert Parcours-Suche in Gettorf so lange?
Forderungen nach Rücktritt des Vorsitzenden des Eckernförder Segelclubs
Stadt Eckernförde dankt Spendern: Wunschzettelaktion sorgte für Glück
Viele Grüße

Ihre
Cornelia Müller
Lokalreporterin Eckernförde
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.