Profil anzeigen

Extra aus ECK / Das sind die Herausforderungen für die Polizei

Extra aus ECKExtra aus ECK
Liebe Leserinnen und Leser,
hoffentlich sind Sie gut ins Neue Jahr gerutscht? Es war das „ruhigste Silvester aller Zeiten“, hat mein Kollege Rainer Krüger in Eckernförde beobachtet. Besitzer von Hunden, Katzen und anderen Tieren, die unter der Böllerei zu Neujahr oft leiden, wünschen sich womöglich, dass es immer so ruhig wäre…
Und viele teilen wohl die Wunsch, dass im Laufe des Jahres dank der Corona-Impfungen endlich wieder mehr menschliche Nähe möglich wird. 
Auch das Neujahrsbaby aus der Imland-Klinik in Eckernförde ließ es übrigens ruhig angehen: Mads Jonah kam erst am frühen Morgen des 3. Januar zur Welt. Und macht seither wohl die Welt seiner Eltern Boas und Anita Schmakeit aus Büdelsdorf ein bisschen turbulenter!
Das neue Jahr beginnt in den Gemeinden unseres Verbreitungsgebietes mancherorts mit Abschieden: Mein Kollege Jan Torben Budde plant in dieser Woche einen Bericht über den scheidenden Bürgermeister von Tüttendorf, Klaus Juschkat. Und Christoph Rohde verabschiedet in Eckernförde Michael Packschies: Der war 36 Jahre lang so etwas wie der oberste Umweltbeauftragte der Stadt. Unsere neue Volontärin Johanna Lehn wird sich in der Region umhören, welche Urlaubspläne die Menschen schmieden in einem Jahr, das immer noch von Corona geprägt sein wird. Und ich selbst bin gespannt auf ein neues landwirtschaftliches Projekt in Altenholz, das ich in dieser Woche vorstellen möchte.
Was im Dänischen Wohld und rund um Eckernförde noch wichtig und lesenswert ist, habe ich hier für Sie zusammengestellt. 

Von Meer und Land

Felm - Schüler brauchen mit dem Bus künftig viel Zeit für den Heimweg
Aus Politik und Wirtschaft

Gettorf: Seit 175 Jahren baut Firma Wiese Brunnen und Leitungen
Im Gespräch

Polizeichef Rainer Jobst im Interview: Was hat sich im ersten Jahr verändert?
Meine Lieblingsgeschichte

Bund investiert vier Millionen in neue Unterkunft für das THW Eckernförde
In der Freizeit

Strande - Bülker Leuchtturm bleibt länger als geplant für Besucher gesperrt
Viele Grüße

Ihre
Kerstin von Schmidt-Phiseldeck
Lokalreporterin Eckernförde
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.