Extra aus ECK // Der Herbst ist da - viele Verkehrsprobleme bleiben

#46・
52

Ausgaben

Extra aus ECKExtra aus ECK
Liebe Leserinnen und Leser,
endlich wieder freie Bahn auf der B76 in Eckernförde: Seit heute rollt der Verkehr wieder über den Bahnübergang Seegarten. Die Anlage war in der vergangenen Woche umfassend saniert und die Straße gesperrt worden. Die Folge waren Staus auf den Umgehungsstrecken Domstag und Rendsburger Straße. Doch freie Bahn gilt nicht für ganz Eckernförde. Noch bis 31. Oktober ist der Jungfernstieg im nördlichen Bereich am Hafen für Arbeiten an der Kanalisation gesperrt. In dieser Zeit ist die Einbahnstraßenregelung in der Frau-Clara-Straße aufgehoben.
Ein rundes Jubiläum begeht in diesen Tagen die Freiwillige Feuerwehr Eckernförde. Die ehrenamtlichen Brandschützer gibt es inzwischen seit 150 Jahren. Am 18. Oktober 1871 gründete sich aus Mitgliedern des Eckernförder Männer-Turnvereins (EMTV) eine Turnerfeuerwehr, die zur Keimzelle der heutigen Wehr wurde. Eigentlich ein Grund zum Feiern. Doch aufgrund der Corona-Pandemie wird zunächst in einer überschaubaren Versammlung an die Historie erinnert.  
Hohe Wellen schlagen in Eckernförde weiterhin die Themen Parkplätze und Verkehrsberuhigung. Nach kritischen Stimmen aus der Wirtschaft, von Praxen und Apotheken zur Reduzierung öffentlicher Parkplätze fordert die SPD, die Betroffenen an den Plänen zur innerstädtischen Verkehrsberuhigung zu beteiligen. Auch bei der CDU-Fraktion steht das Thema ganz oben auf der Agenda. Sie hat in dieser Woche zu einem Pressetermin eingeladen. Was dabei herauskommt, lesen Sie natürlich in unserer Zeitung.
Die Kreispolitik befasst sich am Donnerstag unter anderem mit der Idee der Wählergemeinschaft, unter dem Dach der Imlandklinik sogenannte Medizinische Versorgungszentren (MVZ) an den beiden Klinikstandorten einzurichten. Damit könnten die Effektivität der Patientenversorgung gesteigert und eine bessere Vergütung für die Klinik abgerechnet werden.
Im Dänischen Wohld läuft nach den Herbstferien die Gemeindepolitik langsam wieder an. Gettorf macht den Anfang mit dem Bauausschuss, der sich unter anderem mit der Verkehrssicherhit beschäftigt. Die CDU stellt einen Antrag auf Tempomessgeräte, weil der motorisierte Verkehr an vielen Stellen der Gemeinde viel zu schnell rollt. Darüber hinaus gibt es natürlich auch strukturelle Probleme, die vor allem den Fuß- und Radverkehr in Bedrängnis bringen. Die haben Bürger nun in einem dreiteiligen Workshop ausgelotet. Das Ergebnis stellten sie der Gemeinde für kommende Planungen zur Verfügung. Wir halten Sie auf dem Laufenden, was dabei herauskommt. 
Falls Sie Lust auf einen herbstlichen Tag auf dem Bauernhof haben und ihren Kindern Spaß gepaart mit neuen Wissen bieten möchten, haben wir einen Tipp: Auf dem Lindhof, dem Öko-Versuchsgut der Uni Kiel in der Gemeinde Noer, gibt es am Freitag eine kindgerechte Bauerhofführung. Davor oder danach lohnt ein Spaziergang zum Naturstrand. Von 11 bis 18.30 Uhr kann man außerdem ganz entspannt in Robs Hofladen auf dem Lindhof Köstliches in Bioqualität kaufen, sich selbst einen Kaffee und den Kids ein Eis gönnen.
 
Aus Politik und Wirtschaft

Achtung, Maislaster: So sind die Aussichten bei der Ernte
Im Gespräch

Was das Gründerzentrum Eckernförde für die Wirtschaft der Region leistet
Meine Lieblingsgeschichte

Tüttendorf: Zwei junge Städter erleben die Arbeit auf einem Bauernhof
In der Freizeit

Dorfwoche in Rieseby läuft als coronagerechtes Dorffest mit Piraten.
Sie möchten alle Artikel lesen?

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Hier können Sie es einen Monat kostenfrei testen.
Services

Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.