Profil anzeigen

Extra aus ECK // Ein Stück Normalität

Extra aus ECKExtra aus ECK
Liebe Leserinnen und Leserinnen,
sinkende Corona-Inzidenzen und wieder mal neue Regeln haben uns in der vergangenen Woche besonders beschäftigt. Schließlich war Eckernförde bis Sonntag die Vorzeige-Modellregion, deren positives Ergebnis weitere Öffnungsschritte für Touristen landesweit forciert hat. Was kann da spannender sein?
Eine Menge, wenn man das praktische Leben wieder mit normalen Maßstäben misst. Und es tut gut, wenn sich nicht mehr jeder Gedanke um Corona dreht. Der Schulverband Osdorf, der auch für Felm zuständig ist, wird voraussichtlich den Umfang der Schulsozialarbeit in seiner öffentlichen Sitzung am Donnerstag, 20. Mai, erweitern. Zudem geht es um die Schülerbeförderung. Für Kinder aus Stubbendorf, für die auch nach einer Neuberechnung des Schulwegs kein Busticket drin ist, wird der Schulverband einspringen.
Auch beim Schulverband Küste/Dänischer Wohld steht am Donnerstag die Schülerbeförderung auf der Tagesordnung. Dort hat sich für viele Kinder der Schulweg mit dem Bus deutlich verlängert. Das Gremium lässt sich auf den aktuellen Sachstand bringen. In Schwedeneck beschäftigt sich am Dienstag der Sozialausschuss mit zwei spannenden Projekten. Es geht um einen besseren Zugang zum Strand in Dänisch Nienhof, der bisher nur über eine hohe, steile Treppe zu erreichen ist, und den geplanten Bestattungswald.
In Altenholz platzt die Kinderbetreuung aus allen Nähten. Nach der Kita Lollipop und der Krippe Ahoi plant die Gemeinde eine weitere Kita in Stift. Der Sozialausschuss beschäftigt sich heute, am Montag, mit der Auswahl eines Trägers. Dazu gibt es trotz Corona eine Präsenzveranstaltung im Gemeindezentrum, wo viel Platz fürs Publikum ist.
Im Blick haben wir auch Heiteres im Dänischen Wohld. Unweit des Nord-Ostsee-Kanals hat eine Dame ihren eigenen NOK geschaffen. Auf der leicht verkürzten Ausbaustrecke fahren keine Containerschiffe. Dort wird im Kleinformat abgasfrei gesegelt. Auch die Fracht erfreut die Umwelt: insektenfreundliche Blumenpracht.
Ums Bauen geht es auch am Montagabend in der Ratsversammlung Eckernförde. Themen sind unter anderem die Straßennamen für das geplante Baugebiet Domsland Süd mit 300 bis 400 Wohneinheiten und einen vorhabenbezogenen Bebauungsplanen für das Gebiet Eichborn/Klintbarg, in dem das Genossenschaftliche Wohnungsunternehmen GWU 55 Wohnungen errichten will. Auch bei Green Screen tut sich etwas. Die Vorjury berichtet – via Videokonferenz – über die erste Auswahl der eingereichten Dokumentationen für 2021 und über neue Trends im Naturfilm.
Freuen dürfen sich Kauflustige auf Pfingsten. Dann öffnen dank der reaktivierten Bäderregelung auch in Eckernförde am Sonn- und Feiertag wieder die Geschäfte. Entspannte Pause kann man dann in der brandneuen Strandbar “Land in Sicht” des künftigen Brauhauses Eckernförde machen. Ab Freitag, 21. Mai, kann man in der coolen Location auf dem Sandstrand vor der Stadthalle Erfrischungsgetränke im Liegestuhl trinken und selbstgemachte Snacks genießen.
Willkommen in der Normalität - aber vergessen Sie bitte Ihre Corona-Schutzmaske nicht! In der City und auf der Promenade von Eckernförde muss man sie weiterhin täglich von 10 bis 18 Uhr aufsetzen.
Von Meer und Land

Tierpark Gettorf schlägt Alarm: Vögel leiden unter monatelanger Quarantäne
Altenholz, Gettorf, Eckernförde kritisieren Hürden für Büchereibesuch
Aus Politik und Wirtschaft

Ende für Modellregion: Eckernförde und Schleiregion ziehen positives Fazit
Lindauer Bürgerpreis für Heinz Krabbenhöft: Vereinsleben nachhaltig geprägt
Im Gespräch

Gemeinschaftsschule Altenholz: "Diese Schüler flutschen durch alle Netze"
Meine Lieblingsgeschichte

Busfahrer des Stadtverkehrs Eckernförde erzählt aus 40 Jahren Dienstzeit
In der Freizeit

Feste in Eckernförde: Das plant Stephan Vollbehr von der Touristik
Viele Grüße
Ihr
Cornelia Müller
Lokalreporterin Eckernförde
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.