Extra aus ECK // Endspurt vor den Ferien

#27・
47

Ausgaben

Extra aus ECKExtra aus ECK
Liebe Leserinnen und Leser,
die Ferien nahen! Wie gut, dass die Corona-Lage jetzt so viel Freiheit zulässt, dass sie für Familien ein Genuss werden können. Richtig gelingen wird das aber nur, wenn nicht alle zur gleichen Zeit zum gleichen Strand, nicht alle mit dem Auto an die Küste, nicht alle am Strand Party machen wollen.
Die Küstengemeinden im Wohld warten mit gemischten Gefühlen auf den Ferienbeginn. Dabei sind Gäste ausdrücklich willkommen - wenn sie sich benehmen, wie es der Gastrolle eigentlich zukommt. Strande ist besonders gebeutelt von Müllmassen am Strand und Vandalismusschäden sowie den bekannten Parkplatzproblemen. Am Dienstag beschäftigt sich der Bauausschuss öffentlich mit einem Parkleitsystem, das Vorbildcharakter in der Region haben soll. Wie man Vandalismus am Strand sowie an Promenade und Hafen vorbeugt, wird die Strander in dieser Woche ebenfalls verschärft beschäftigen. In Noer geht es am Montagabend in der Gemeindevertretung unter anderem um das Thema Toiletten am Strand. Hier gibt es bislang kein barrierefreies Örtchen. Nun liegt eine Idee für den Umbau von.
Online finden Sie bereits Artikel über die Strände in unserer Region. Suchen Sie einen Platz am Meer für Sport und Action? Oder doch lieber einen ruhigen Naturstrand? Wollen Sie wissen, wie warm das Wasser an Ihrem Lieblingsstrand ist und welche Flagge die Rettungsschwimmer gehisst haben? Dann besuchen Sie den KN-Küsten-Kompass. Weitere Tipps für schöne Tage in der Region folgen, auf kn-online.de und in der gedruckten Zeitung.
Natürlich hat die Kommunalpolitik auch andere Themen, die so kurz vor den Ferien noch behandelt werden müssen. In Gettorf schreitet der Umbau der Parkschule jetzt schnell voran. So viel kann man schon sehen: Das Gesicht der Schule und auch das Innere werden richtig schick. Die Bauabschnitte zwei und drei werden in der öffentlichen Schulverbandssitzung am Mittwoch vorgestellt. Heiß hergehen wird es mutmaßlich am Donnerstag in der Gemeindevertretung Schwedeneck. Auf der langen Tagesordnung steht auch die Grundsatzentscheidung über den Ruheforst Dänisch Nienhof. Anwohner haben dagegen mehrfach protestiert. Andere Schwedenecker finden die private Initiative richtig gut. Der Waldbesitzer, der ihn einrichten möchte, versucht auf den letzten Metern vor der Abstimmung noch einmal, die Skeptiker zu überzeugen. Die Gegner überreichen Dienstagabend die Unterschriftensammlung an den Amtsvorsteher Sönke Peter Paulsen, der auch Bürgermeister von Schwedeneck ist. Es bleibt spannend, wie das Votum der Politik am Ende ausfällt.
Diese Woche stehen auch in Eckernförde Weichenstellungen auf der Agenda. Im Finanzausschuss am Montag geht es nicht nur um ein digitales Parkraummanagement und neue Stellmöglichkeiten für Wohnmobile. Auch die beiden angeschlagenen Seebrücken stehen im Fokus. Aus Kostengründen hat die Stadt Neubauten erst einmal auf Eis gelegt. Doch die Finanzierungslage könnte sich ändern. Bürgermeister Jörg Sibbel lässt durchblicken, dass die Chance besteht, Zuschüsse bis zu einer Höhe von 90 Prozent zu beantragen. Dann könnten die Stege ein ganz anderes Format erhalten.
Um viel Geld geht es auch im Bauausschuss. Am Dienstag wird das Konzept für den Küstenhochwasserschutz vorgestellt. Besonders die Eckernförder Altstadt gilt als überflutungsgefährdet bei starker Sturmflut. Wie man vorbeugen kann, erläutert ein Ingenieurbüro. Die Maßnahmen könnten sich allerdings auf das Stadtbild auswirken. Die Investitionen liegen im zweistelligen Millionenbereich. Auch hier hofft man, dass hohe Zuschüsse möglich sind.
Wir halten Sie über all die politischen Weichenstellungen dieser Woche auf dem Laufenden.
Von Meer und Land

Randale in Strande: Rettungsmittel zerstört, Scherben als Falle platziert
DLRG Eckernförde: Wachdienst für die Saison ist gesichert
Steine an der Ostsee in Schleswig-Holstein suchen: Kennen Sie ihre Geschichte?
Aus Politik und Wirtschaft

Stadt Eckernförde erhält 2,7 Millionen Euro Zuschuss für die Sprottenschule
Osdorf: Marcel und Dennise Glanert eröffnen Geschäft in Osdorf
Im Gespräch

Rendsburg: Gespräch mit Katrin Kardel, Leiterin des SoVD-Beratungszentrums
Meine Lieblingsgeschichte

Altenholz: Impfaktion für den guten Zweck bringt mehr als 10.000 Euro ein
Viele Grüße
Ihr
Cornelia Müller
Lokalreporterin Eckernförde
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.