Profil anzeigen

Extra aus ECK // Parkplatzärger und Flowerpower

Extra aus ECKExtra aus ECK
Liebe Leserinnen und Leser,
Zeitumstellung gut überstanden? Ich wäre ja lieber weiter bei der Sommerzeit geblieben. Aber nicht zuletzt für Schulkinder ist es natürlich gut, dass es morgens jetzt erst mal wieder ein bisschen früher hell wird.
Flowerpower-aufgeweckt wird es bestimmt am Dienstag im Gymnasium Altenholz: Dann feiert die Schule ihren 50. Geburtstag im schrägen Stil der 70er-Jahre. Ich bin schon sehr gespannt auf die zeitgemäße Kostümierung der Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrkräfte. Allerdings leidet auch dieses Fest unter der Corona-Lage: Auf den ursprünglich geplanten Festakt und Festball verzichtet das Gymnasium.
Eher düster sind dagegen die Aussichten für die marode Mehrzweckhalle in Felm. Damit muss sich am Dienstag der Bau- und Umweltausschuss der Gemeinde befassen: Das Stichwort „Kostenanpassung“ klingt in diesen Zeiten eher erschreckend.
 Das Thema Verkehr in der Innenstadt von Eckernförde bleibt ein Dauerbrenner. Seit heute ist die Langebrückstraße gesperrt, da sie als Bauhof und Material-Zufahrt für den barrierefreien Ausbau der Nicolaistraße dient. Noch bis Ende März müssen sich die Autofahrer mit dieser Lösung arrangieren, die nur vorübergehend an Wochenenden mit einer Einbahnstraßenregelung abgemildert wird. Fußgänger und Radfahrer dürfen passieren.
Unterdessen hat die neue Parkregelung in der Innenstadt mit der Reduzierung kostenfreier und öffentlicher Parkplätze vor allem bei Gewerbetreibenden und Praxen Kritik hervorgerufen. Die Politik will jetzt nachjustieren. Im Bauausschuss am Dienstag steht nicht nur ein Antrag der SPD-Fraktion für eine Bürgerbeteiligung auf der Tagesordnung, sondern auch ein Vorstoß von Grünen und Linke, neun Kurzzeit-Parkplätze in der Innenstadt für Hol- und Bringdienste einzurichten. Ferner soll der Bedarf an Dauerparkplätzen abgefragt werden.
Diesen Ärger hätte sich die Politik im Vorfeld ersparen können, wenn die Betroffenen vor der Einführung der neuen Park-Regelung angehört worden wären. Ob dies jetzt nachgeholt wird, wird die Ausschusssitzung zeigen, die um 18 Uhr im Ratssaal beginnt. Wir werden darüber berichten.
Der Kreis Rendsburg-Eckernförde hat unterdessen mit steigenden Kosten am Bau zu kämpfen. So wurde vor wenigen Tagen bekannt, dass der Umbau der Rendsburger Berufsschule „BBZ am NOK“ teurer wird, als zunächst geplant. Und auch beim Neubau der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Rendsburg-Süd stockt es. Lieferschwierigkeiten bei Baustoffen für das 16-Millionen-Euro-Projekt sorgen für eine Verzögerung von mindestens zwei Monaten. Dass es derzeit auch anders laufen kann, zeigt ein Bauprojekt in Dänischenhagen. Dort wurde für die Sanierung des Ostrings deutlich weniger Geld gebraucht, als angenommen.  
Was im Dänischen Wohld und rund um Eckernförde noch wichtig und lesenswert ist, habe ich hier für Sie zusammengestellt
Von Meer und Land

Hühnerstall, Infotafeln, Seegras-Werkstatt: Aktivregion fördert Projekte
Aus Politik und Wirtschaft

Parken in Eckernförde: Die Wirtschaft fordert mehr Stellflächen
Rendsburg-Eckernförde – KN - Kieler Nachrichten
Im Gespräch

Was Altenholz auszeichnet – und wo Verbesserungen nötig sind
Meine Lieblingsgeschichte

Region Eckernförder Bucht erwartet neues Rekordjahr im Tourismus
In der Freizeit

Neue Ausstellung im Museum Eckernförde: Hier machen alle blau
Sie möchten alle Artikel lesen?

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Hier können Sie es einen Monat kostenfrei testen.
Services

Viele Grüße
Ihre
Kerstin v. Schmidt-Phiseldeck
Lokalreporterin Eckernförde
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.