Profil anzeigen

Extra aus ECK // Vorzeigeprojekt im Wohld

Extra aus ECKExtra aus ECK
Liebe Leserinnen und Leser,
manchmal muss man Glück haben. So erging es Eckernförde, als das Ostseebad am Wochenende die Sprottentage feierte. Kleiner, im überschaubaren Rahmen, aber ein sichtbares Zeichen, dass wieder etwas passiert. Und das Wetter spielte mit! Anders am Montag: Dann wären die meisten Außenveranstaltungen ins Wasser gefallen. Der überfällige Regen allerdings ist eine Wohltat für die ausgetrocknete Landschaft.
In Schwedeneck steht die Teilhabe im Blickpunkt. Es könnte ein Vorzeigeprojekt für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen werden: Die Wohld-Gemeinde hat vor Kurzem beschlossen, den nur über eine steile Treppe zu erreichenden Strand in Dänisch Nienhof barrierefrei zu erschließen. Allerdings gibt es auch noch eine Ausstiegsklausel, sobald die Planung steht: Denn erst dann ist klar, was Schwedeneck investieren müsste. Am Dienstag gibt es für das Projekt einen Termin am Strand, an dem ein Vorstandsmitglied des Bundesverbandes Selbsthilfe Körperbehinderter (BSK) teilnehmen wird. Dabei soll es auch darum gehen, Spenden für den barrierefreien Zugang einzuwerben.
Im Dänischen Wohld rund um Gettorf dreht sich alles um die Ferienzeit. Die meisten politischen Sitzungen liegen hinter den Gemeinden. Nur in Osdorf und Schinkel müssen die Gemeindevertretungen vor der langen Pause noch einmal zusammenkommen. Lindau folgt eine Woche später. In Osdorf geht es am Donnerstag nur darum, die Weichenstellungen, die Ausschüsse vorgenommen haben, zu bestätigen: die Übernahme der Beförderungskosten für Grundschulkinder, die in Stubbendorf wohnen und eigentlich keinen Anspruch auf ein Busticket haben, und den Beschluss, die Änderung des Flächennutzungsplans anzuschieben. Damit wird der Weg geebnet, später ein kleines, neues Wohngebiet und binnen kürzerer Frist mehr Gewerbefläche zu ermöglichen.
Unterdessen kehrt die Kreisverwaltung in Rendsburg nach Monaten im Kampf gegen die Pandemie schrittweise wieder in den normalen Arbeitsmodus zurück. Sichtbarstes Zeichen dafür: Am Dienstag sollen die letzten Soldaten nach mehr als sechs Monaten Unterstützungseinsatz bei der Kontaktnachverfolgung im Corona-Team verabschiedet werden. Stattdessen rücken andere Themen in den Fokus. So hat die Kreisverwaltung mit der ersten digitalen Konferenz das wichtige Thema Pflege oben auf die Agenda gesetzt. Wir werden die Entwicklung für Sie im Auge behalten. 
Von Meer und Land

Eckernförde: Ratsversammlung gibt grünes Licht für neue Seebrücke
Aus Politik und Wirtschaft

Eckernförde: CDU nominiert Daniel Günther für die Landtagswahl 2022
Im Gespräch

Förderprogramm: So will Gettorf schöner werden
Meine Lieblingsgeschichte

Jes-Kruse-Skolen: Schulleiter Peter Olesen Müller mit Wumms verabschiedet
In der Freizeit

Erstes Stadtfest seit Langem: Warum Eckernförder Sprotten so lecker sind
Viele Grüße
Ihr
Christoph Rohde
Lokalreporter Eckernförde
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.