Profil anzeigen

Ferientipps, neue Köpfe und Lesespaß

Extra aus ECKExtra aus ECK
Liebe Leserinnen und Leser,
nun hat uns der Herbst eingeholt. Wehmütig dem Sommer nachzuweinen, wäre die schlechteste Option. Denken Sie lieber an schöne Herbstspaziergänge, wenn sich das Laub bunt färbt. Die Wettervorhersagen sind gut für die Woche. Also auf zum Wandern im Dänischen Wohld, vielleicht am Wochenende mit Pause im Café Cupedia in Wulfshagen oder im Café Alte Schule direkt am Gut Wulfshagen. Lohnenswert, vor allem mit Kindern, ist auch der Tierpark Gettorf in den Herbstferien.
Der Ferienspaß der Stadt Eckernförde lädt zu 20 Mitmachaktionen für Kids ein. Da geht vieles noch spontan. Das gilt auch für das Ostsee-Info-Center. Hier dürfen sich die Lütten zum Beispiel Kissen mit Seegras füllen. Darauf träumt man nachts mit Glück spannende Geschichten aus der Unterwasserwelt. Der Weg ins Ostseebad bleibt bis zum Montag, 11. Oktober, 6 Uhr, leider umständlich, wenn man aus Richtung Rendsburg kommt. Von Freitag, 17 Uhr, bis Montagfrüh ist nämlich der Domsland-Kreisel voll gesperrt. Das ist der letzte Sanierungsabschnitt der B 203. Die Umleitung ist ausgeschildert. Nur Anlieger kommen per Ampelschaltung durch den Kreisel.
Am Donnerstag steht auf dem Marinestützpunkt Eckernförde der nächste Kommandowechsel an. Im Zentrum Einsatzprüfung (ZEP) löst Kapitän zu See Thomas Jaensch Kommandeur Kapitän zur See Jörg Dieter Lorentzen ab. Und was ist das ZEP? Frei übersetzt ist das der TÜV für neue oder stark veränderte Marineschiffe und -waffen.
Zurück in den Dänischen Wohld: Hier zieht Libelli ein. Stephanie Schulz-Jander und Torsten Schwartz von der Buchhandlung im Wohld in Altenholz haben nicht nur vor einigen Monaten die Buchhandlung am Gänsemarkt in Eckernförde übernommen, als sich Inhaber Gerd Kiekbusch in den Ruhestand verabschiedete. Sie sind jetzt auch in der Nachfolge von Jutta und Norbert Iwersen von der Bücherstube in Gettorf. Mitte Oktober ist Neueröffnung. Das ist für die beiden rührigen Altenholzer Anlass, ihre nun drei gemütlichen Buchhandlungen mit Kundennähe, Beratung, schnellem Bestellservice unter einem einheitlichen Namen zu führen: Libelli. Die Iwersens, die ihre Bücherstube in fast 35 Jahren zu lokalen Institution gemacht haben, genießen ab jetzt den wohlverdienten Ruhestand.
Nicht so harmonisch ist es weiterhin in Schwedeneck. Nach dem Nein der Bürger zum Begräbniswald bleibt die Kommunalpolitik aufgewühlt. Dem Frust in der CDU, die das Vertrauen der Bürgerschaft in ihre gewählten Vertreterinnen und Vertreter - und umgekehrt - enttäuscht sieht, folgt diese Woche die Reaktion der SPD.
Aus Politik und Wirtschaft

Politik in Schwedeneck: Sorge um das Vertrauen der Bürger
Wohnungsbauprojekt in Dänischenhagen nimmt wichtige Hürde
Jugendversammlung in Gettorf entwickelt Projektideen.
Im Gespräch

Eckernförder holt Weltrekord im Flaggenspringen mit einer Monsterfahne
Meine Lieblingsgeschichte

In der Freizeit

Segelclub Eckernförde: Das ist der neue Chef und das will er anders machen
Kappeln: Letzter Kunsthandwerkermarkt der Saison
Sie möchten alle Artikel lesen?

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Hier können Sie es einen Monat kostenfrei testen.
Services

Viele Grüße und bleiben Sie gesund,
Ihre
Cornelia Müller
Lokalreporterin Eckernförde
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.