Profil anzeigen

Von Tretminen, Viren und Silvester-Wünschen

Extra aus ECKExtra aus ECK
Liebe Leserinnen und Leser,
Weihnachten ist geschafft. Die einen atmen leise auf, die anderen erinnern sich gerne zurück. Bitter dagegen fiel die Weihnachtsfeier für den Eckernförder Sportverein aus. Trotz Vorsichtsmaßnahmen steckten sich sieben Sportler mit der Corona-Variante Omikron an. Ein Zeichen, dass das neue Virus auch in der Region angekommen ist. Für Silvester heißt das: Neben Böllerverzicht sollte man bei den Feiern ins neue Jahr das richtige Maß im Auge behalten.
Wer zu Weihnachten das Falsche geschenkt bekommen hat, denkt jetzt ans Umtauschen. Nicht alle haben die Brückentage frei. So bietet sich am 2. Januar noch einmal ein verkaufsoffener Sonntag von 11 bis 17 Uhr in Eckernförde an. Aktiv ist auch die Galerie Carlsart 78 auf der Carlshöhe. Dort planen die Galeriebetreiberinnen für Sonntag, 15 Uhr, eine Vernissage mit einer Retrospektive der Werke des Malers Volker Altenhof.
Auch wenn bis Silvester wenig los ist, so haben wir für Sie einige spannende Geschichten in der Pipeline. Eine gute Nachricht gibt es aus Altenholz. Dort hatte sich ein Einwohner beklagt, dass auf dem Grünstreifen vor seinem Haus die Hunde immer ihr Geschäft erledigten. Mit einer ungewöhnlichen Aktion - er steckte Fähnchen in die Häuflein - machte er darauf aufmerksam. Inzwischen hat der freundliche Appell bei den Hundebesitzern gefruchtet. Seitdem ist der Grünstreifen frei von Tretminen.
Auf ein gutes Miteinander im kommenden Jahr lässt sich auch zu Silvester anstoßen. Vielleicht gibt es dann noch mehr solcher positiven Nachrichten.
Von Meer und Land

Ein Loch in der Hafenpromenade Eckernförde weist auf schwere Schäden hin
Aus Politik und Wirtschaft

Baugebiete und Solarparks: Das tut sich 2022 im Amt Schlei-Ostsee
Im Gespräch

Kreis Rendsburg-Eckernförde: Behörden nehmen "Spaziergänge" ins Visier
Meine Lieblingsgeschichte

Pastorenpaar aus Gettorf und Waabs folgt dem Ruf der Schweizer Berge
In der Freizeit

80 Portionen Grünkohl: Schützengilde kocht für Bedürftige in Rendsburg
Sie möchten alle Artikel lesen?

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Hier können Sie es einen Monat kostenfrei testen.
Services

Viele Grüße
Ihr
Christoph Rohde
Lokalreporter Eckernförde
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.