Woche der Entscheidungen // Extra aus ECK //

#63・
74

Ausgaben

Abonnieren Sie unseren Newsletter

By subscribing, you agree with Revue’s Nutzungsbedingungen and Datenschutzbestimmungen and understand that Extra aus ECK will receive your email address.

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Extra aus ECKExtra aus ECK
Woche der Entscheidungen

Liebe Leserinnen und Leser,
die Woche beginnt mit Entscheidungen, die viele Menschen betreffen - von Baby- bis zum Seniorenalter. Zu Stunde will man im Kreistag eigentlich die Weichen endgültig für den Imland-Klinikstandort Eckernförde stellen. Ob wirklich die klare Entscheidung für eine Neuausrichtung des Krankenhauses im Ostseebad ohne Geburtsstation, dafür aber mit Schwerpunkt Altersmedizin fällt, sei trotzdem dahingestellt. 3000 Menschen haben am Sonnabend gegen dieses Modell demonstriert. Die Geburtsklinik wollen sicherlich noch mehr Menschen im Großraum Eckernförde erhalten sehen. Auch die Vollversorgen liegt der gesamten Region am Herzen. Wir halten Sie auf dem Laufenden.
Es gibt noch ein Reizthema: die Schülerbeförderung und der neu aufgestellte öffentliche Busverkehr im Kreis. Hier klappt auf einigen Linien weiterhin nichts oder zu wenig. Ein Beispiel ist die Linie zwischen Schinkel und Gettorf. Es sind dem Vernehmen nach Änderungen im Vertrag mit der Autokraft angepeilt.
Nicht alles, was aktuell ansteht, ist so kontrovers, wenn auch nicht weniger ernst. Am Freitag wird in Eckernförde das Programm zum Weltfrauentag am 8. März vorgestellt. Erneut tun sich die Gleichstellungsbeauftragten der Stadt und der umlegenden Ämter zusammen. Viele Informationen, bedrückende Zahlen, aber auch Kurzweiliges, das allen Geschlechtern Spaß macht, sind zu erwarten. Ich bin gespannt. Diesmal lässt Corona mehr Aktivitäten zu als im Vorjahr.
Appetit und Lust aufs Kochen weckt der Wochenmarkt Eckernförde. Es kommt ein Marktkochbuch heraus. Was sich dahinter verbirgt, verrät das Initiatoren-Team mit der Touristik am Markttag Mittwoch. Letztere war auch schon am Strand aktiv. Hier stehen die ersten neuen Schließfächer für die Utensilien Badender. Demnächst folgen kleine bunte Umkleidekabinen. Sicher werden hinter den Kulissen auch schon die Strandkörbe flottgemacht.
Solange es drinnen noch gemütlicher ist, lohnt der Besuch im Ostseebad auch: Am Wochenende beginnt das Provinzlärm-Festival für Neue Musik. Die mag in manchen Ohren zuerst schräg klingen. Sich trotzdem einzuhören, lohnt auf jeden Fall. Da erschließt sich eine ganz eigene akustische Welt.
Echten Lärm gibt es ausgerechnet im Bürgerpark Park in Gettorf. Sägen mit Wettlauf mit der Zeit ist angesagt. Die grüne Lunge mit uralten Bäumen braucht in Teilen eine Kur. Einige Exemplare sind nicht mehr standsicher. Die Gehölzarbeiten müssen flott vor sich gehen. Ab März sind Säge und Heckenschere tabu, denn die Brutsaison der Vögel beginnt.
Aus Politik und Wirtschaft

Zukunft der Imland-Klinik: Mitarbeiter fordern schnelle Entscheidung
Schulbusse in Rendsburg-Eckernförde: Probleme von Schinkel nach Gettorf
Neuer Chef der Imland-Psychiatrie Eckernförde und Rendsburg im Interview
Im Gespräch

Schleswig-Holstein ist bundesweit Spitze beim Glasfaserausbau
Glasfasernetz-Ausbau für Fiete Net ruft die Konkurrenz auf den Plan
Meine Lieblingsgeschichte

SH Universitäts-Gesellschaft Altenholz: Ehrenamt bereichert Gesellschaft
In der Freizeit

St.-Nicolai-Kirche Eckernförde: Provinzlärm-Festival der Neuen Musik.
Sie möchten alle Artikel lesen?

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Hier können Sie es einen Monat kostenfrei testen.
Services

Viele Grüße und bleiben Sie gesund,
Ihre
Cornelia Müller
Lokalreporterin Eckernförde
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.